Tagebuch

Auf dieser Seite können sich Eltern und Freunde der Kinder über das Geschehen auf Ameland informieren. Wir versuchen, während des Ferienlagers in regelmäßigen Abständen das Tagebuch mit Texten und einigen Bildern zu aktualisieren. So können sich die Eltern davon überzeugen, dass es den Kindern richtig gut geht .

Tagesablauf

Morgens, punkt 8 Uhr beginnt der Tag mit dem Wecken, das an jedem Tag anders vollzogen werden kann. Mal mit Musik, mal mit Topfdeckeln, oder dem Ruf "Guten Morgen, aufstehen!". Um 8:30 Uhr versammeln sich dann alle Kinder zum Frühstück. Die Betreuer haben bereits gefrühstückt und haben nun die Aufgabe, die Kinder mit Broten und Getränken zu versorgen. Die Brote wurden bereits von den Kochmuttis liebevoll zubereitet. Damit 14 ( ca. 400 Scheiben ) Brote rechtzeitig geschmiert sind, stehen die Küchenmuttis schon vor 7 Uhr auf. Die Milch für den Kakao bekommen wir frisch direkt vom Bauern.

Nach dem Frühstück heißt es für Kids und Betreuer erst einmal aufräumen. Es ist erstaunlich, wie viel Müll sich so innerhalb eines Tages in den Schlafräumen ansammelt. Sind die Zimmer wieder blitzeblank, können die Kinder bei den Betreuern Taschengeld abheben. Das Taschengeld wird zu Beginn des Ferienlagers eingesammelt (mit der Anmeldung bezahlt) und dann in kleinen Raten wieder ausgezahlt.

Um 10 Uhr geht dann das Morgenprogramm los. Die Betreuer haben das Monate lang vorbereitet. Es müssen Spiele ausgedacht und organisiert werden, Bastelsachen usw. Bei gutem Wetter verlassen alle Gruppen mit ihren Betreuern das Lager und erkunden die Insel. Nach dem Morgenprogramm gibt es um 12:30 Uhr Mittagessen. Anschließend ist dann Mittagspause. In 3er Gruppen können die Kinder ins Dorf gehen oder spielen Fußball, Volleyball oder malen, basteln, schlafen, lesen, Betreuer ärgern usw. ..... wozu sie auch immer Lust haben.

Bevor um 15 Uhr für alle das Nachmittagsprogramm losgeht, gibt es einen kleinen Snack in Form von Kuchen, Obst oder Eis. Wieder sind die Betreuer gefragt, die ein Spiel, eine Aktion, oder was auch immer, organisieren. Da gilt es sich immer etwas neues einfallen zu lassen, wie z. B. Kutterfahrt, Treckerfahrt am Strand, Freibadbesuch, Besuch eines Naturkundemuseums, Radtouren, Nachtwanderung, Disco-Schwimmen, Baden in der Nordsee, Strandolympiade, Burgenbauwettbewerb, Wasserspielplatz u. a.
Wenn es dann 18:30 Uhr ist, versammeln sich alle wieder zum Abendbrot. Meistens gibt's Brote, dazu dann Mal eine Suppe, einen Salat, Ravioli oder Bratnudeln.

 

Um 20 Uhr beginnt das Abendprogramm. Hier gibt es oft eine Show, wie Mein Kind kann, Schlag den Betreuer, Mr. und Mrs. Ameland, etc. Besonders beliebt sind die Discoabende oder auch ein Lagerfeuer am Strand. Gegen 22 Uhr heißt es dann: BETTRUHE. Aber wenn alle dann im Bett liegen, gibt es noch ab und zu eine Gute Nacht Geschichte. Nun ist der Tag geschafft, und alle liegen im Bett und schlafen.....oder?

 

<< Ameland bleibt Ameland  >>

Schaut auch Hier

 

Vielen Dank an alle die sich mit einer Unterschrift beteiligt haben, es war ein voller erfolg.

Schaut auch bei Facebook vorbei da gibt es auch aktuelle Berichte / Fotos

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Amelandlager-Sevelen